Datenschutzerklärung

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Wir bei Wellington respektieren Ihre Privatsphäre und verpflichten uns, alle Ihre personenbezogenen Daten sicher zu verwahren. In dieser Erklärung (die „Datenschutzerklärung“) wird dargelegt, wie wir personenbezogene Daten verwenden, die Wellington erhebt oder die Wellington zur Verfügung gestellt werden.

„Wellington“, „wir“ oder „uns“ bezeichnet Wellington Management Company LLP, ihre verbundenen Unternehmen, Tochtergesellschaften oder jede andere Einheit unter gemeinsamer Kontrolle sowie Fonds, die von einer Tochtergesellschaft oder einem verbundenen Unternehmen von Wellington unterstützt werden („verbundene Unternehmen von Wellington“).

ÜBER DIESE DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Diese Datenschutzerklärung regelt den Umgang von Wellington mit personenbezogenen Daten im Rahmen der Durchführung unserer Vermögensverwaltung und der damit verbundenen Aktivitäten.

Wir bei Wellington sind dafür verantwortlich, zu gewährleisten, dass Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der geltenden Gesetze zum Datenschutz und zum Schutz der Privatsphäre verwendet werden. Die Datenschutzerklärung legt fest, auf welcher Grundlage Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden.

VON UNS ERHOBENE UND VERARBEITETE PERSONENBEZOGENE DATEN ÜBER SIE

Die Art der Geschäftsbeziehung bestimmt die Art der personenbezogenen Daten, die wir möglicherweise anfordern, darunter (keine vollständige Auflistung):

  • Informationen über Sie, wie z. B. Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Kontaktdaten, Ihre persönliche E-Mail-Adresse, Ihre Wohnanschrift, berufliche oder beschäftigungsbezogene Informationen, Informationen über Ihre Ausbildung oder Ihren Hintergrund, Ihre Passdaten, Angaben auf Ihrem Führerschein oder andere ähnliche Identifikationsnummern und Dokumente.
  • Informationen, die als „sensible“ personenbezogene Daten eingestuft werden, beispielsweise Informationen über Ihre Nationalität, Ihren Geburtsort, medizinische und gesundheitsbezogene Informationen, Ihren Behindertenstatus, biometrische Daten oder Angaben zu Ihrer politischen Zugehörigkeit. In bestimmten Ländern werden Passnummern, Führerscheinnummern oder andere ähnliche Identifikationsnummern und Dokumente möglicherweise als „sensible“ Daten klassifiziert. „Sensible“ personenbezogene Daten werden nur dann erhoben und verwendet, wenn sie zur Erbringung der von Ihnen gewünschten Dienstleistung oder des von Ihnen angeforderten Produkts oder zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich sind.
  • Informationen, wenn Sie eine unsere Niederlassungen besuchen, z. B. visuelle Bilder, die über Videoüberwachungssysteme erhoben werden.
  • Automatisch erhobene Informationen, z. B. Details über Ihre Nutzung der Wellington-Websites, darunter der Verlauf des Internetbrowsers, IP-Adressen und der Zugang zu Bewerbungsformularen.
  • Informationen über unseren Kontakt mit Ihnen und Informationen, die wir intern über unsere Geschäftsbeziehung zu Ihnen generieren. Dazu gehören:
  • Dateien, die wir möglicherweise als Aufzeichnung unserer Geschäftsbeziehung zu unseren Kunden und potenziellen Kunden erstellen, insbesondere Präferenzen und die Kontakthistorie;
  • alle personenbezogenen Daten, die Sie uns während der Telefon- und E-Mail-Kommunikation mit uns zur Verfügung stellen und die wir möglicherweise überwachen und aufzeichnen, um Beschwerden zu bearbeiten, unsere Dienstleistungen zu verbessern und unsere gesetzlichen und behördlichen Auflagen zu erfüllen;
  • handelsbezogene Informationen, wie z. B. Aufzeichnungen über die Produkte oder Dienstleistungen, die unsere Kunden derzeit von Wellington nutzen bzw. erhalten oder angefragt haben.
  • Informationen, die wir aus anderen Quellen erhalten. Dazu gehören:
  • Informationen aus öffentlich zugänglichen Quellen (einschließlich Kreditauskunfteien, Betrugsbekämpfungsbehörden, Strafverfolgungsbehörden, öffentliche Datenbanken, Register und Aufzeichnungen wie das Companies House und das FCA-Register sowie andere öffentlich zugängliche Quellen);
  • Informationen, die von Transferstellen oder Verwaltern der Vertriebsgesellschaften oder Finanzmittler von Wellington Funds, Plattformen, professionellen Beratern einschließlich Beratern, Rechtsanwälten und Steuerberatern, Produktanbietern, Veranstaltern und anderen Vertretern und/oder Repräsentanten erhalten wurden; und
  • Informationen, die von Anbietern für die Überprüfung im Hinblick auf Sanktionen und Sicherheitsüberprüfungen eingeholt werden.
NUTZUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Ihre personenbezogenen Daten können von uns auf folgende Weise und zu folgenden Zwecken gespeichert und verarbeitet werden:

  • zur Verwaltung Ihrer Geschäftsbeziehung mit und/oder Ihres Kontos bei Wellington;
  • zur Bewertung der Anfragen oder Verträge von Kunden und potenziellen Kunden in Bezug auf Wellington-Produkte und -Dienstleistungen;
  • zum Zwecke der Führung und Aktualisierung unserer Aufzeichnungen;
  • zur laufenden Überprüfung und Verbesserung der auf den Wellington-Websites bereitgestellten Informationen, um deren Benutzerfreundlichkeit sicherzustellen und mögliche Störungen oder Cyber-Angriffe zu vermeiden;
  • zur Überwachung von IT-Systemen zum Schutz vor Cyber-Bedrohungen oder böswilligen Aktivitäten, darunter Missbrauch und Zweckentfremdung;
  • für die Kommunikation mit Kunden und potenziellen Kunden zum Zwecke der Erbringung von Dienstleistungen oder Bereitstellung von Informationen über Wellington und andere Produkte und Dienstleistungen von Wellington;
  • zur Verwaltung und Stärkung der Beziehungen zu Kunden und potenziellen Kunden, zum Verständnis der Bedürfnisse und Interessen der Kunden und potenziellen Kunden und zur Informationserlangung über unsere Kunden und potenziellen Kunden, um die Produkte und Dienstleistungen, die wir anbieten können, zu entwickeln, zu verbessern und zu verwalten;
  • für die Leitung und Verwaltung der Wellington-Unternehmen; oder
  • zur Einhaltung und Beurteilung der Einhaltung geltender Gesetze, Regeln und Vorschriften sowie interner Richtlinien und Verfahren.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten aus verschiedenen Gründen auf diese Weise verwenden. Hierzu zählen:

  • zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen;
  • auf Grundlage der Einholung Ihrer Zustimmung;
  • zur Erfüllung unserer rechtlichen und regulatorischen Verpflichtungen;
  • zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung unserer gesetzlichen Rechte oder im Rahmen eines Gerichtsverfahrens; oder
  • die beschriebene Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten ist für unsere berechtigten geschäftlichen Interessen erforderlich, z. B.:
  • für die effektive und effiziente Leitung und Verwaltung des Geschäftsbetriebs;
  • zur Einhaltung interner Richtlinien und Verfahren; und
  • um schnellen und einfachen Zugang zu Informationen über Wellington-Produkte zu ermöglichen.
OFFENLEGUNG IHRER DATEN GEGENÜBER VERBUNDENEN UNTERNEHMEN UND DRITTEN

Wir können Ihre personenbezogenen Daten zu den oben beschriebenen Zwecken innerhalb der Wellington-Gruppe weitergeben. Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch außerhalb der Wellington-Gruppe wie nachfolgend beschrieben oder im gesetzlichen Rahmen weitergeben:

  • an unsere Geschäftspartner (z. B. Makler/Händler und Kontrahenten), die an entsprechende Datenschutzverpflichtungen gebunden sind;
  • an unsere Vertreter, Verwahrer, Verwalter, Vermittler und/oder andere vom Kunden oder potenziellen Kunden oder Fonds beauftragte Produktanbieter (z. B. Buchhalter, Wirtschaftsprüfer und professionelle Berater);
  • an Drittbeauftragte und Auftragnehmer, die Dienstleistungen sowohl für uns (z. B. Buchhalter von Wellington, professionelle Berater, IT- und Kommunikationsanbieter, Anbieter von Sicherheitsüberprüfungen und Kreditauskunfteien) als auch für Kunden oder potenzielle Kunden oder Fonds erbringen. Diese Dritten sind an angemessene Datenschutzverpflichtungen gebunden; und
  • soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist, z. B. wenn wir zur Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet sind, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen (insbesondere zur Erfüllung der steuerlichen Meldepflichten und Offenlegungen gegenüber Aufsichtsbehörden, Wirtschaftsprüfern oder Behörden) oder zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung unserer Rechtsansprüche.
VERKAUF VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

Im Rahmen der Geschäftstätigkeit verkauft Wellington die personenbezogene Daten unserer Kunden nicht und gibt sie nicht an andere Unternehmen oder Dritte gegen eine finanzielle oder andere rechtserhebliche Gegenleistung weiter. Die Informationen, die wir an Dritte weitergeben, dienen den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Geschäftszwecken.

INTERNATIONALE ÜBERMITTLUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Wellington ist ein international agierendes Unternehmen und folglich erheben und übermitteln wir oder unsere Auftragsverarbeiter personenbezogene Daten weltweit und können Ihre personenbezogenen Daten an Standorte außerhalb Ihres Landes übermitteln. Ihre personenbezogenen Daten können auch von Personen verarbeitet werden, die außerhalb Ihres Landes tätig sind und für Wellington oder einen unserer Anbieter arbeiten.

SICHERHEIT DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Wellington führt umfangreiche Kontrollen durch, um die Sicherheit der personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Die Mitarbeiter von Wellington sind verpflichtet, alle anwendbaren Gesetze und Vorschriften, auch in Bezug auf das Datenschutzrecht, einzuhalten. Die unbefugte Nutzung oder Offenlegung vertraulicher Kundeninformationen durch einen Wellington-Mitarbeiter ist untersagt und kann zu Disziplinarmaßnahmen führen. Außerdem verfügen wir über eine Vielzahl von physischen, elektronischen und verfahrenstechnischen Sicherheitsvorkehrungen, um vertrauliche Informationen zu schützen.

SPEICHERUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Der Zeitraum, über den wir Ihre personenbezogenen Daten aufbewahren, variiert. Die Aufbewahrungsfrist wird durch die folgenden Punkte bestimmt:

  • den Zweck, zu dem wir Ihre persönlichen Daten nutzen – wir müssen die Daten solange halten, wie dies zu diesem Zweck erforderlich ist; und
  • gesetzliche Verpflichtungen – Gesetze oder Verordnungen können einen Mindestzeitraum vorschreiben, in dem wir Ihre personenbezogenen Daten aufbewahren müssen.
RECHTE GEMÄSS DEM MASSGEBLICHEN DATENSCHUTZGESETZ

Soweit dies nach den geltenden Gesetzen und Vorschriften zulässig ist, haben Sie eine Reihe von gesetzlichen Rechten in Bezug auf die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Diese Rechte umfassen ohne Einschränkungen:

  • das Recht auf Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Auskunft über Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten;
  • das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen, falls Sie uns aktiv Ihre Einwilligung dazu erteilt haben. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir immer noch zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten berechtigt sein können, wenn wir (abgesehen von der Einverständniserklärung) andere berechtigte Gründe – z. B. gesetzliche oder regulatorische Verpflichtungen – dafür haben. Wenn Sie der Nutzung der Daten durch uns nicht zustimmen oder Ihre Zustimmung widerrufen und wir uns auf Zustimmung als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten stützen, sind wir unter Umständen nicht immer in der Lage, Dienstleistungen für Sie zu erbringen oder in Ihrem Namen zu handeln;
  • das Recht auf Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn diese unrichtig oder unvollständig sind;
  • unter bestimmten Umständen das Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte beachten Sie, dass es Umstände gibt, unter denen Sie uns zwar um die Löschung ersuchen, wir jedoch rechtlich zur Aufbewahrung berechtigt sind;
  • das Recht, unter bestimmten Umständen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu widersprechen, und das Recht, die Beschränkung dieser Verarbeitung zu verlangen. Auch hier können Umstände vorliegen, in denen Sie unserer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen oder deren Beschränkung wünschen, wir jedoch gesetzlich berechtigt sind, die Verarbeitung Ihrer personenbezogene Daten fortzusetzen und/oder diesen Wunsch abzulehnen;
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit;
  • das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde einzureichen, wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Rechte durch uns verletzt wurden. Wir sind immer offen für den Dialog, um Probleme ohne förmliche Rechtsstreitigkeiten zu lösen.
ERKLÄRUNG ZU „DO NOT TRACK“

Derzeit gibt es keinen weltweit einheitlichen oder konsistenten Branchenstandard oder eine Definition für die Reaktion auf, die Verarbeitung oder die Kommunikation von „Do Not Track“-Signalen. Daher können unsere Online-Services, wie viele andere Websites und Online-Dienste, derzeit nicht auf „Do Not Track“-Signale reagieren. Wenn Sie mehr über „Do Not Track“ erfahren möchten, besuchen Sie bitte http://www.allaboutdnt.com. Die Erklärung über Cookies und Tracking von Wellington finden Sie unter https://www.wellington.com/de/cookie-tracking-notice/.

FÜR PERSONEN MIT WOHNSITZ IN KALIFORNIEN UND DER EU/DEM EWR

Der California Consumer Privacy Act tritt am 1. Januar 2020 in Kraft

Wenn Sie eines Ihrer Rechte ausüben möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Rechte der betroffenen Personen“ an [email protected]. Sie können uns auch unter +1-617-951-5000 anrufen und mit dem Global Privacy Officer sprechen. Wir werden Ihre Anfragen prüfen und entsprechend antworten. Die hierin enthaltenen Rechte sind nicht uneingeschränkt, und wir behalten uns alle unsere Rechte vor, die uns in dieser Hinsicht gesetzlich zustehen. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nur in anonymisierter Form aufbewahren, werden wir außerdem nicht versuchen, Ihre Daten infolge einer Anfrage zu den Rechten der betroffenen Personen zu identifizieren.

Wenn Sie eine Anfrage in Bezug auf personenbezogene Daten über Sie stellen, müssen wir Ihre Identität überprüfen. Zu diesem Zweck werden wir Sie bitten, bestimmte Daten, die Sie uns zuvor übermittelt haben, abzugleichen und in einigen Fällen eine unterzeichnete Versicherung an Eides Statt vorzulegen, dass Sie der Verbraucher sind, dessen personenbezogene Daten Gegenstand der Anfrage sind. Wenn es notwendig ist, zusätzliche Daten von Ihnen zu erheben, werden wir die Daten nur zu Verifizierungszwecken verwenden und sie so schnell wie möglich nach Abschluss der Anfrage löschen. Bei Anfragen zu besonders sensiblen Daten können wir einen zusätzlichen Identifikationsnachweis verlangen.

Wenn Sie eine Anfrage zu den Rechten der betroffenen Personen über einen bevollmächtigten Vertreter stellen, benötigen wir einen schriftlichen Nachweis, dass der Vertreter berechtigt ist, in Ihrem Namen zu handeln.

Wir werden Ihre Anfrage innerhalb der gesetzlich vorgesehenen Zeit bearbeiten.

AKTUALISIERUNGEN DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG UND ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

Diese Datenschutzerklärung kann regelmäßig aktualisiert werden, um Änderungen unserer Informationspraktiken widerzuspiegeln oder wenn dies möglicherweise gesetzlich vorgeschrieben ist.

Fondsanleger finden zusätzliche Informationen über unsere Vertraulichkeits- und Datenschutzpraktiken im Angebotsmemorandum oder in den Zeichnungsunterlagen der einzelnen Fonds.

Alle wesentlichen Änderungen oder Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung werden Ihnen über einen geeigneten Kanal mitgeteilt, je nachdem, welche Dienstleistungen Sie von uns erhalten. Wenn Sie Fragen zu unserem Datenschutzansatz haben, kontaktieren Sie uns bitte unter [email protected].

Zuletzt aktualisiert am 20. Dezember 2019